Sportsday am 29.06.2019

Entenrennen

Gesundheitssport

Die positiven Auswirkungen des Wassers auf den menschlichen Körper lassen sich gut mit einem effektiven Training verbinden. Gelenkbelastungen werden durch den Auftrieb des Wassers zum großen Teil aufgehoben. Gleichgewicht, Koordination und Beweglichkeit können in idealer Weise gefördert werden.

Der MTV Herzberg v.1861 ist im Besitz der Lizenz für Rehasport und Funktionstraining im Wasser. Die Verordnung für den Rehasport und Funktionstraining stellen Haus- und Fachärzte aus. Die Kosten für die Trainingsstunde übernehmen die zuständigen Krankenkassen.

Der Spaß im Element Wasser und die leichteren Bewegungsmöglichkeiten stärken das Wohlbefinden! Die Teilnahme ist auch ohne Verordnung möglich.

Interessierte und Betroffene können unter info@mtv-herzberg.de oder 05521-6780 Kontakt aufnehmen.

Trainingszeit für das Gesundheits- und Fitnessangebot sind jeden Mittwoch von 18.00 bis 19.00 Uhr in der Kneipp-Kurklinik am Heikenberg in Bad Lauterberg.

Wassergymnastik

Positive Effekte für den Körper:

- Durch den Wasserauftrieb werden Sehnen, Bänder, Gelenke und die Wirbelsäule geschont. Das eigene Körpergewicht erscheint leichter, da der Schwerkraft im Wasser der Auftrieb entgegenwirkt.

- Durch die Wärmeleitfähigkeit des Wassers -  der Körper gibt etwas drei- bis viermal mehr Wärme an das Wasser ab, als an die Luft – wird das Immunsystem gestärkt. Damit der Wärmeverlust möglichst gering bleibt, ziehen sich die Blutgefäße im Wasser zusammen. Der Körper muss den Wärmeverlust durch einen erhöhten Stoffwechsel ausgleichen.

- Durch den Wasserdruck, der deutlich höher als Luftdruck ist, übt das Wasser einen höheren Druck auf die oberflächigen Blutgefäße aus. Dieser hydrostatische Druck führt vermehrt Blut zum Herzen. Das Schlagvolumen des Herzens erhöht sich um bis zu 20 %, das heißt die Blutversorgung des Herzens wird gesteigert. Herz und Kreislauf werden durch den Wasserdruck und Wasserwiderstand stärker beansprucht und so auch langfristig verbessert. Nebenbei wird die Atemmuskulatur trainiert.

- Durch den Wasserwiderstand wirken bei jeder Bewegung die Widerstandskräfte des Wassers auf die Muskulatur. Vorrangig wird die Tiefenmuskulatur beansprucht und trainiert.