Judo Regionaltunier

Am Sonntag fand in Northeim die erste Meisterschaft in der Judoregion- Südniedersachsen statt.

Es ging am Samstagmittag mit den leichtesten Judoka los, das waren die Schüler der Altersklasse U10

Für den MTV Herzberg startete Marlon Heidelberg. Er konnte alle Kämpfe kontrolliert Gewinnen und stand zum Schluss als Poolsieger fest.

In der U12 startete Moritz Mahlert . Es war seine erste Meisterschaft. Er konnte einige Punkte machen, verlor aber seine Kämpfe. Er belegte am Ende den dritten Platz.

Weiterhin starteten Dominik Hassoun und Mats Marcus Müller in der Altersklasse U18. Hier durfte man auch Hebeln und Würgen. Sie kämpften recht Erfolgreich so dass es zum Schluss der dritte Platz für Dominik und der 2.Platz für Mats bei heraus kam.

Bei den Frauen starteten Janette Stegmaier und Karolin Krispin. Sie Kämpften sehr erfolgreich in ihren Gewichtsklassen und holten sich die ersten Plätze.

Bei dieser Meisterschaft gab Mats Marcus Müller als Kampfrichter seinen Einstand. Er leitete die Kämpf der Alterslassen U10 und U12.

Neues Angebot für Yoga

Ab Freitag, 6. März 2020, bietet der MTV Herzberg eine neue Yogastunde an. Beginn ist um  18.30 Uhr im Bewegungscenter des MTV in der Hauptstraße 14 in Herzberg. Interessierte sind herzlich eingeladen, mit der Yogalehrerin Jyotika Paust zu üben und zu entspannen.

Gesundheitssport

Die positiven Auswirkungen des Wassers auf den menschlichen Körper lassen sich gut mit einem effektiven Training verbinden. Gelenkbelastungen werden durch den Auftrieb des Wassers zum großen Teil aufgehoben. Gleichgewicht, Koordination und Beweglichkeit können in idealer Weise gefördert werden.

Der MTV Herzberg v.1861 ist im Besitz der Lizenz für Rehasport und Funktionstraining im Wasser. Die Verordnung für den Rehasport und Funktionstraining stellen Haus- und Fachärzte aus. Die Kosten für die Trainingsstunde übernehmen die zuständigen Krankenkassen.

Der Spaß im Element Wasser und die leichteren Bewegungsmöglichkeiten stärken das Wohlbefinden! Die Teilnahme ist auch ohne Verordnung möglich.

Interessierte und Betroffene können unter info@mtv-herzberg.de oder 05521-6780 Kontakt aufnehmen.

Trainingszeit für das Gesundheits- und Fitnessangebot sind jeden Mittwoch von 18.00 bis 19.00 Uhr in der Kneipp-Kurklinik am Heikenberg in Bad Lauterberg.

Neues vom Judo

Am Samstag fand in Bad Gandersheim das 4.Regional-Turnier statt. Es starteten rund 80 Teilnehmer. Es begann die jüngsten in der Altersklasse U10 startete Marlon Heidelberg. Er hatte einen vollen Pool erwischt, musste sich 3 mal geschlagen geben und einen Gewinnen. Christian Smentek in der Altersklasse U12 musste auch vier mal kämpfen sowie Kai Marvin Scharper der einen Kampf gewinnen konnte. Alle drei konnten sich den 3.Platz sichern.

Am Nachmittag starteten die Altersklassen U15,U18,U21, und Senioren. Bei der U15 startete Jay Cassidy Rennebach, der alle hinter sich lassen konnte und mit dem ersten Platz belohnt wurde.

Tristan Wehmeyer  startete bei den mittelschweren und konnte den 3.Platz erreichen. Dustin Rentzsch erkämpfte sich souverän den 2.Platz. In der U18 startete Dominik Hassoun der Verletzt aufgeben musste, aber durch gewonnene Vorkämpfe den 3.Platz sichern konnte. Taha Ahmed erkämpfte sich souverän den ersten Platz in dieser Altersklasse. In der U21 ging Janette Stegmeier an den Start und konnte den 2.Platz erreichen. Bei den Senioren ging Heiko Börker an den Start und konnte auch dort den ersten Platz erreichen.

 

Wassergymnastik

Positive Effekte für den Körper:

- Durch den Wasserauftrieb werden Sehnen, Bänder, Gelenke und die Wirbelsäule geschont. Das eigene Körpergewicht erscheint leichter, da der Schwerkraft im Wasser der Auftrieb entgegenwirkt.

- Durch die Wärmeleitfähigkeit des Wassers -  der Körper gibt etwas drei- bis viermal mehr Wärme an das Wasser ab, als an die Luft – wird das Immunsystem gestärkt. Damit der Wärmeverlust möglichst gering bleibt, ziehen sich die Blutgefäße im Wasser zusammen. Der Körper muss den Wärmeverlust durch einen erhöhten Stoffwechsel ausgleichen.

- Durch den Wasserdruck, der deutlich höher als Luftdruck ist, übt das Wasser einen höheren Druck auf die oberflächigen Blutgefäße aus. Dieser hydrostatische Druck führt vermehrt Blut zum Herzen. Das Schlagvolumen des Herzens erhöht sich um bis zu 20 %, das heißt die Blutversorgung des Herzens wird gesteigert. Herz und Kreislauf werden durch den Wasserdruck und Wasserwiderstand stärker beansprucht und so auch langfristig verbessert. Nebenbei wird die Atemmuskulatur trainiert.

- Durch den Wasserwiderstand wirken bei jeder Bewegung die Widerstandskräfte des Wassers auf die Muskulatur. Vorrangig wird die Tiefenmuskulatur beansprucht und trainiert.

Leider mussten wir die Veranstaltung wegen des Corvid19 virus absagen!