Pluspunkt Gesundheit

Pluspunkt Gesundheit

Pluspunkt Gesundheit übergeben

Turnkreis Osterode: Helga Maaß vergab die Auszeichnungen

Gesundheitsfördernde Bewegungsangebote stoßen aufzunehmendes Interesse in der Bevölkerung. Da jedes Engagement im Bereich des Gesundheitssports zu Sorgfalt und Sensibilität im Umgang mit den zu betreuenden Menschen verpflichtet, sind die Qualität des Angebots ebenso notwendige Voraussetzung wie die Kompetenz der Übungsleiter. Aus diesem Grund vergibt der Deutsche Turnerbund für besonders gesundheitsförderliche Vereinsangebote, die festgelegte Kriterien erfüllen, den „Pluspunkt Gesundheit“. In Niedersachsen wird die Erfüllung der Qualitätskriterien und die Vergabe durch den Niedersächsischen Turnerbundes überwacht und vorgenommen. Angebote die die geforderten Pluspunkt-Qualitätskriterien erfüllen, erhalten gleichzeitig die Auszeichnung „Sport pro Gesundheit“ des DOSB ( Deutscher Olympischer Sport Bund ) und der Bundesärztekammer.

MTV besitzt gleich mehrere dieser Auszeichnung

Gleich mehrere dieser Auszeichnung überreichte jetzt die Vorsitzende des Turnkreises Osterode, Helga Maaß. Über die Ehrung freuten sich Petra Börker, Adi Musalf, Doris Krämer-Armbrecht und Marion Utermöhlen. Somit werden im MTV Herzberg gleich mehrere dieser gesundheitsfördernden Angebote angeboten und durch die Krankenkassen gefördert. Damit bietet der MTV Herzberg ein hoch qualitatives Sportangebot.

----------------------------------------------------------

Vorbildlich in Sachen gesunder Sport

M-achtT-otalV-ital und ist M-odernT-trendig V-ielseitig

Der MTV Herzberg erhält erneut das Gütesiegel

„Pluspunkt Gesundheit“ vom DTB und

das Gütesiegel „Sport pro Gesundheit“ von DOSB

Mit „Rückenschule“ fing alles an:

1989 hat sich Doris Krämer-Armbrecht zur Rückenschulleiterin ausbilden lassen. Sie ist immer noch im Besitz einer gültigen Lizenz des Bundesverbandes der Deutschen Rückenschulen (BdR) e.V. Es folgten viele Rückenkurse in Kooperation mit der AOK und dem Niedersächsischen Turner Bund.

1993 erhielt der MTV Herzberg den Gesundheitspreis von der AOK Osterode für vorbildliche Arbeit im Bereich „Rückenschule“. Danach folgte die Ausbildung im Niedersächsischen Turnerbund für die 2.Lizenzstufe. Der MTV Herzberg war der erste Verein im Turnkreis Osterode, welcher Rückenkursangebote in Prävention und Orthopädischer Rehabilitation anbieten konnte. Vorreiter für gesunden Sport in der Rehabilitation war der MTV Herzberg auch im ambulanten Herzsport, Rehabilitation.

Im Rahmen eines Treffens der Verantwortlichen für Gesundheitssport im MTV Herzberg überreichte die 1.Vorsitzende des Turnkreises Osterode, Helga Maahs, die Auszeichnungen für ausgewählte Bewegungsangebote. Empfohlen von der Bundesärztekammer, dem Deutschen Turnerbund für „Pluspunkt Gesundheit, dem Deutschen Olympischen Sportbund für „Sport pro Gesundheit und dem Deutschen Schwimmverband.

Marion Utermöhlen, erhielt die Auszeichnung für Rücken-Fit, Cardio-Fit und ambulanten Herzsport.

Adi Musalf die Auszeichnung für ambulanten Herzsport,

Kerstin Wedekind für ambulanten Herzsport und

Doris Krämer-Armbrecht die Auszeichnungen für Rücken-Fit, Cardio-Fit, Nordic-Fit, Sport bei Gelenkarthrose und –ersatz in der Rehabilitation, Wirbelsäulensport in der Rehabilitation, Trockengymnastik-Funktionstraining und Wassergymnastik-Funktionstraining.

Diese Angebote, empfohlen von der Bundesärztekammer, werden von den Krankenkassen bezuschusst.

Doris Krämer-Armbrecht erhielt die Auszeichnung für weitere Präventationsangebote: allg. Fitnesstraining für Männer, Funktionsgymnastik, präv. Wassergymnastik, präv.Wirbelsäulengymnastik und Stickwalking.

Marion Utermöhlen leitet zudem im MTV Herzberg eine Sportgruppe für Krebsnachsorge.

Übungstermine für alle Angebote siehe Sportangebot „Gesundheitssport“